schleifende Kupplun...
 

schleifende Kupplung  

  RSS

AndieS
(@andies)
Eminent Member
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 27
01/04/2008 11:38 pm  

Hallo,
bei meiner originalen Ks 600 füllt sich langsam die Kupplungskammer mit Öl und die Kupplung schleift dann durch. Nach ablassen des Öls in der Kammer geht die Fahrt für ca. 100 Km wieder gut, dann schleift es erneut. Was nun was tun? Wer weis Rat? Welches Öl soll verwendet werden? Soll ich das Getriebe, bzw. dessen Zwansentlüftung zuschweissen oder geht´s doch auch oiginal?
Vielen lieben Dank für die Hilfe.


Zitat
wernert0060
(@wernert0060)
Eminent Member
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 43
02/04/2008 6:07 pm  

Hallo
Bei 12 Kupplungsfedern darf eine Ks600er Kuplung nicht schleifen.
Vieleicht hast du die Kupplungslamellen falsch zusammengebaut!!
Öl sollte hier auch keine Rolle spielen.
Hat der Kupplungshebel mind.1mm Spiel?
Grüße WERNER


AntwortZitat
Jo Kueppers
(@jo-kueppers)
Eminent Member
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 30
03/04/2008 7:12 am  

Die viereckige Öffnung im Getriebedeckel arbeitet wie eine Zwangsentölung. Hochgeschleudertes Öl kann hier zurück ins Getriebe laufen. Bei der KS 601 gibt es diese Öffnung nicht mehr, aber da sind auch die Lagersitze der Getriebewellen im Deckel abgedichtet. Echte Trockenkupplung. Ich denke, dass eher ein anderes Öl, wie im Beitrag vorher bei KK 200 beschrieben, benutzt werden sollte.
Ich hatte auch mal Probleme mit durchrutschender Kupplung, weil bei mir die Kupplungsdruckplatte einer Dreischeibenkupplung ( waren bei den ersten 5000 Modellen der KS 600 verbaut) eingebaut war. Die ist nicht so weit ausgewölbt wie die spätere Ausführung.


AntwortZitat
Robert Glorian
(@robert-glorian)
Active Member
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 6
06/04/2008 11:40 am  

Hallo,
hatte das gleiche Problem. Anstatt der vorgeschriebenen Ölmenge von einem Liter, fahre ich mit nur 750 ml Öl. Seitdem sind die Probleme vom Tisch.
MfG


AntwortZitat
Share:
Print Friendly, PDF & Email